Startseite

Verwaltung, Gemeinderat, Ausschüsse, Kontaktverzeichnis
Die Ortsteile in der Gemeinde Bördeland
Verkehrsanbindung
Wirtschaftsdaten
Bauen und Wohnen
Satzungen der Gemeinde Bördeland
Soziale Einrichtungen - Bildung
Termine in der Gemeinde Bördeland
Bördelandkurier - Das Informationsblatt der Gemeinde Bördeland
Bürgerservice
Neuigkeiten / Aktuelles
 
Mittel aus dem STARK -III - ELER Förderprogramm
 
Mittel aus dem STARK -III - ELER Förderprogramm

Die Gemeinde Bördeland kann sich wie 18 weitere Kommunen über Mittel aus dem STARK -III - ELER Förderprogramm freuen. Mit diesem Förderprogramm werden vorrangig energetische und allgemeine Sanierungen von Schulen und Kindertagesstätten in Kommunen mit weniger als 10.000 Einwohner durch die Europäische Union und das Land Sachsen-Anhalt gefördert.

Fördermittelübergabe

Im Oktober 2016 wurde die Sanierung und Erweiterung der Grundschule „Juri Gagarin“ im OT Welsleben durch die Gemeinde beantragt. Die Freude war bei allen Beteiligten groß, als Ende Dezember 2017 in der Pressemitteilung des Finanzministeriums Sachsen-Anhalt das Vorhaben mit einer Fördermittelsumme erwähnt wurde. Am 24. Januar 2018 wurde dann dem Bürgermeister und der Schulleiterin in der Grundschule „Juri Gagarin“ der Fördermittelbescheid persönlich vom Finanzminister Schröder überreicht.
Mit den 2,6 Mio. Euro Fördermitteln und einem Eigenanteil von ca. 0,9 Mio. Euro kann jetzt die Grundschule in Welsleben saniert und erweitert werden.
Bei der Planung der Grundschule wurde besonders Wert darauf gelegt, die vorhandene Gebäudesubstanz optimal auszunutzen. Die funktional erforderliche räumliche Erweiterung wird an die vorhandene Gebäudehülle angeschlossen und erhält eine einfache, geometrische Kubatur, so dass die Außenflächen möglichst minimiert werden. Damit entsteht ein Gebäudeteil, in dem eine Aula, die als Speiseraum dient, sowie eine Schülerküche und Lehrerräume untergebracht sind. Dieser Multifunktionsraum kann auch für die Aufführung von Schulprogrammen und für bewegungsintensive pädagogische Lernstrukturen sinnvoll genutzt werden.
Die Gebäude sind nach dem Umbau barrierefrei für die Zukunft einer inklusiven Schule vorbereitet. Weiterhin werden Klassenräume und Fachräume zum Teil mit entsprechenden Vorbereitungsräumen ergänzt, so dass die Arbeitsprozesse innerhalb der Schule optimal unterstützt werden.
Die Sanitäranlagen werden behindertengerecht saniert und ein Aufzug wird das Gebäude zeitgemäß an die Bedürfnisse anpassen und die Forderungen an die Barrierefreiheit vollumfänglich umsetzen.
Die Räume der Turnhalle bleiben unverändert. Die Turnhalle wird jedoch nach aktuellen Standards komplett modernisiert und mit einem Vordach mit dem Schulgebäude verbunden.
Die Schule soll nach ihrer Fertigstellung in ihrer neuen Struktur und Erscheinung für eine zukünftige, wirtschaftliche und funktionale Nutzung vorbereitet sein.
Begleitet wird das Fördervorhaben von Beginn bis hin zum Verwendungsnachweis von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt als Partner des Ministeriums für Finanzen.

 
<< Zurück



Viele Inhalte und Infos auf unserer Webseite sind als PDF-Datei hinterlegt. Die meisten Rechner / Tablets / Handys sollten über einen PDF-Reader verfügen. Sollte dies bei Ihnen nicht der Fall sein, so finden Sie im Internet eine große Auswahl an PDF-Readern.


Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
 

Gemeinde Bördeland - OT Biere - Magdeburger Straße 3 - 39221 Bördeland - Tel.: 03 92 97 / 260, Fax: 03 92 97 / 26113,
E-Mail: buergerbuero[at]gem-boerdeland.de